Wurde gekündigt und habe Kündigung unterschrieben, Sperre?

alles über Rechte und Pflichten von Azubis

Wurde gekündigt und habe Kündigung unterschrieben, Sperre?

Beitragvon Tembi » Di 01.11.2016 00:22

Hallo,

ich wurde in der Probezeit gekündigt und mir wurde gesagt "für die Buchhaltung" soll ich die schriftliche Kündigung unterschreiben.
Es steht dort der Beruf entspräche nicht meinem Wesen und ich sei nicht fähig ihn auszuführen. Dort steht nichts von "es wird vereinbart". Es heißt "Wir" (Arbeitgeber) haben uns dazu entschieden "Sie" (Azubi) zu kündigen.
Durch die Unterschrift wollte ich im nachhinein den Zugang aufzeigen. Nicht etwa, dass ich mit der Kündigung an sich vom Inhalt einverstanden bin.
Ist das nun eine Kündigung mit gegenseitigem Einverständnis oder eine einseitige, empfangsbedürftige Willenserklärung seitens des Arbeitgebers?
Sollte es sich um eine gegenseitige Handeln, so gilt für mich eine Berufssperre oder?

Allerdings hat mich die IHK inzwischen in den gleichen Beruf für das nächste Ausbildungsjahr eingetragen bei einem anderen Unternehmen, da ich in der Branche gesucht habe und etwas gefunden habe. Die IHK hat die alte Nummer aufgelöst und mir eine neue gegeben.
Gilt jetzt eine Berufssperre? Nicht, dass ich am Ende der Ausbildung auf einmal gesagt bekomme "Aufgrund Ihrer Berufssperre dürfen Sie die Ausbildung nicht vollenden bzw. die Abschlussprüfung nicht absolvieren"...

Weiß hier jemand mehr?

Grüße

Tembi
Tembi
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 01.11.2016 00:13

Zurück zu Rechte & Pflichten (für Azubis)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron