Unendliche Minusstunden ... Sehr lang!! Sorry

alles über Rechte und Pflichten von Azubis

Unendliche Minusstunden ... Sehr lang!! Sorry

Beitragvon Aleia » Di 28.06.2016 13:29

Hallo ihr Lieben,

Ich halte es einfach nicht mehr aus und muss mir jetzt Hilfe suchen, würde auch zu einem Anwalt aber leider kein Geld dafür :wink:

So nun erstmal zu meiner Geschichte.
Ich habe im August 2015 eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten angefangen in einer Praxis mit 2 Ärzten. Das Bewerbungsgespräch war echt Toll! mir wurden so viele Sachen erzählt und nur Gutes, also freute ich mich natürlich als sie mich auch als Azubi eingestellt haben. Die ersten Wochen haben Spaß gemacht und ich habe mich auf die Arbeit gefreut. Nun dann hatte es angefangen, 3 Wochen nach dem ich angefangen hatte mit der Ausbildung hatte die Praxis erstmal 2 Wochen Urlaub. Schön und Gut nur hatte ich für den rest von 2015 nur 12 Urlaubstage übrig (Wurde von meiner Chefin so ausgerechnet). Der nächste Urlaub war dann eine Woche im Oktober, 2 Tage Urlaub weg, der rest Minusstunden. Zwischendurch hatte meine Chefin dann Geburtstag und wollte dort frei machen, da ihr Mann mein anderer Chef ist hatten wir dort also zu und ich somit noch mals Minusstunden. Langsam hatte ich mich wirklich angefangen zu ärgern, diese doch irgendwie hingenommen. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch unter 18 (falls dies eine Rolle spielt? Im November dann 18). Nochmals Minusstunden kamen dann an Weihnachten zusammen wegen Urlaub.

Zwischendurch kamen ( und kommen immer noch) noch mehr Minusstunden dazu da unsere Praxis bestimmte Mittage zu hat und da fehlen mir natürlich die Stunden. Klar muss ich länger dableiben und irgendwelche Aufgaben erledigen die mit meinem Beruf absolut nicht zu tun haben (z.B. Schränke raus Putzen, Aufgaben der Reinigungskraft die bei uns Putz übernehmen,...etc.). Überstunden? Ja aber Klar! so oft es geht versuche ich länger zu bleiben bzw. muss ich sogar!.Pro Monat wirkliche Überstunden ca. 3 -7, dazu kommen die Stunden welche ich länger Arbeite um die ausgefallenen Nachmittage auszugeleichen. Ich hatte im ganzen 2015 keine eigen Urlaub genommen, ich hatte nur Urlaub wenn die Praxis komplett geschlossen war.

So nun angekommen in 2016 ist es so ich habe für das ganze Jahr 28 Urlaubstage. Ich habe jetzt nach dem ich Heute meinen Stundenzettel abgegeben habe noch 12 Urlaubstage übrig und einen Restbestand von 12 Minusstunden welche ich mir von über 50 Minusstunden schon abgearbeitet habe. Ich habe mir letzte Woche das erste und letzte mal für das ganze Jahr selber 4 Tage Urlaub genommen, der rest geht für Praxis Urlaub drauf ( 2 Wochen Pfingsten, 1 Woche im Februar,..) so und jetzt haben wir diese Woche wieder zu, sprich DO +FR (Freitag allerdings Berufsschule somit kein Urlaub). Habe vorhin dann mitgeteilt bekommen ob ich nicht Dienstag Mittag an dem ich frei habe zum Arbeiten komme und schon mal für meine kommenden Minusstunden aufstocken will da mir sonst die Minusstunden am ende vom Jahr vom Gehalt abgezogen werden!!!!!!!! Ich glaube wirklich langsam mich hackt der Vogel, ich kann es nicht fassen. Was versuchen die nur mit mir zu machen? Kasperle Theater? Für den rest des Jahres gehen somit 10 Tage Urlaub im August für 2 Wochen drauf, 2 Tage im Oktober - rest Minusstunden für 1 Woche, Weihnachten 1 Woche und falls sie zwischendurch nochmal die Praxis zu machen für Geburtstage etc. zu machen. Somit wäre ich dann bei 80-90 Minusstunden am ende des Jahres???!!!!

Ich kann nicht mehr, ich komme nach Hause und fange an zu Heulen weil es einfach nur schrecklich ist. Ich möchte morgens am liebsten einfach im Bett liegen bleiben. Wenn ich nicht auf das Geld angewiesen wäre würde ich die Ausbildung einfach schmeißen- kann ich aber nicht.

Meine Chefin nutzt dies natürlich auch total aus mit den Minusstunden. Ich muss z.B. kommen und Putzen wenn unsere Putzfrau krank ist! Die komplette Praxis mit allem was dazu gehört. Arbeiten die schon seit Jahren anfallen (Aktenschrank ausmissten von 1980 und vorher..)

Es kommen immer mehr Sachen dazu die mich einfach fertig machen. von mir wird ende des 1. LJ erwartet das ich arbeite wie eine fertige MFA. Letzte Woche war ich Mittags einfach irgendwann alleine im der Praxis und musste mich um alles kümmern, Patienten, Papierkram etc. und dann Gestern einen Anschiss bekommen weil ich was falsch gemacht habe. Was kann ich denn dafür? Ich war noch nie allein! Dürfen die das überhaupt?

Sorry für den langen Text, mir würde noch mehr einfallen aber für alles könnte ich ein Buch schreiben :D Ich weis einfach nicht mehr was ich noch machen soll. Der Beruf an sich ist ja OK aber das macht mich alles so fertig.

PS: gefehlt hab ich jetzt in der ganzen Ausbildung ca. 3 - 4 Wochen da ich einmal im Krankenhaus lag oder Magen-Darm hatte.

LG Aleia
Aleia
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 28.06.2016 12:27
Wohnort: Bodensee

Zurück zu Rechte & Pflichten (für Azubis)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 
Ausbildung zum Werkstoffprüfer (w/ m)
Ausbildung zur/ zum Tourismuskauffrau/-mann
Auszubildende/ r als Kaufmann/-frau für Büromanagement (Schwerpunkt Buchhaltung und Controlling)
mehr...
Developer (m/ w) ERP & Business Suite
Anlagenmechaniker / Sanitär-, Heizungs- und Klimainstallateur (m/ w/ d)
Mathematiker (m/ w) Mathematische Modelle und Algorithmen
mehr...