Ausbildung nach 7monaten fortsetzen, problem!

alles über Rechte und Pflichten von Azubis

Ausbildung nach 7monaten fortsetzen, problem!

Beitragvon msn » Fr 24.06.2016 11:46

Hallo,

Ich bin derzeit extrem ratlos und auch etwas enttäuscht und möchte mir hier gerne etwas hilfe holen.

Ich bin 22 und bin/war in einer Ausbildung zum Fleischer.

Ausbildungsbeginn war der 19.08.2013, mein Abgangszeugnis von der Schule bekam ich am 04.01.2016.

Ich habe die Ausbildung normal begonnen und das 1 Lehrjahr war soweit auch ganz gut, anfang 2 Lehrjahr wurde meine Mutter schwer krank und es war die ganze hilfe der Familie notwendig um die Familiären probleme einigermaßen gut zu überstehen, in der Schule war ich im 2 Lehrjahr auch nur 8 von 30 schultagen etwa, arbeiten war ich immer nur etwas verkürzt, mein Arbeitgebe und die Schule wussten von dem problem von beginn an bescheid.

Im Dezember 2015 war ich körperlich und geistig am ende und musste auch ärztlich behandelt werden, daraufhin vereinbarte ich mit meinem Arbeitgeber meine jetzige Ausbildung zu kündigen, und diese im August (01.08.16) wieder aufzunehmen und zu beenden, die zwischenzeit bin/war ich weiterhin beim gleichen arbeitgeber tätig und habe auf teilzeit gearbeitet um zeitlich flexibler etc zu sein.

Nun hatte ich letzte woche einen anruf bekommen, das man mit meiner arbeit in der zeit sehr zufrieden war und nun wieder über das aufnehmen der ausbildung sprechen möchte, nun kam ich dort hin und bin nun völlig durcheinander und fühle mich auch etwas hilflos.

Mein Arbeitgeber möchte das ich das 2 Lehrjahr komplett wiederhole, obwohl ich die Ausbildung in der mitte des 3 Lehrjahres abgebrochen hatte, und im 3 Lehrjahr auch wieder immer in der Schule war, er argumentierte damit was ich auch verstehen kann das ich im 2 Lehrjahr zuviel stoff verpasst habe usw, und er es bei der Buchhaltung und dem obersten chef nicht durchbringen könnte mich im 3 Lehrjahr weiter zu machen, " die würden auf die barrikaden gehen ".

Ich habe angeboten Nachhilfe zu nehmen und im notfall falls es schulich doch etwas schwer wird, ein halbes jahr zu verlängern, aber wohl leider vergebens, er möchte sich jetzt nochmal mit seinem Kollegen beraten und dann wieder auf mich zurückkommen..

Nun wo es mir wieder gut geht, und ich voller engagement meine Ausbildung zu ende bringen möchte, habe ich das gefühl das mir absichtlich steine in den weg gelegen werden..

Aus dem gespräch heraus hat es sich für mich auch sehr danach angehört das das problem hauptsächlich mit dem höherem lohn zusammenhängt, und das ich durch das 2 lehrjahr stoff lücken habe..ich kann die entscheidung nicht nachvollziehen..

Kann mir jemand auf die sprünge helfen oder mir tipps geben, weil das 2 Lehrjahr nochmal komplett wiederholen möchte ich eher weniger, gerade weil es auch kein traumberuf ist.

LG Mark
msn
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 24.06.2016 11:29

Zurück zu Rechte & Pflichten (für Azubis)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 
Auszubildende Kaufleute für Büromanagement (m/ w)
Student (m/ w) Bachelor of Arts - Fitnessökonomie für JOHN REED
Student (m/ w) Bachelor of Arts - Fitnessökonomie für JOHN REED
mehr...
Projektleiter/ in
Prüfungsmitarbeiter (m/ w)
Trainee (m/ w) für Healthcare-Kommunikation
mehr...