Seite 1 von 1

weitere Möglichkeiten neben BAB

BeitragVerfasst: Fr 01.09.2017 08:33
von Banba
Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade komplett verwirrt. Und erhoffe mir hier ein wenig Hilfe.
Vor meiner Ausbildung habe ich studiert und in der Zeit BAföG erhalten. Würde ich jetzt also nicht mehr, weil ich die Höchstdauer bereits erreicht habe
Zwischen Studium und Ausbildung war ich arbeitslos gemeldet und habe ALG II bezogen.

Nun habe ich im August meine Ausbildung begonnen, erhalte jedoch nur sehr wenig Ausbildungsvergütung. Im 1.LJ 615€ brutto.
Einen Antrag auf BAB habe ich gestellt und wird bearbeitet. Laut BAB Rechner würde ich ca. 160€ erhalten.

Also 487,23€ netto + 160€ BAB = 647,23€.

An sich ok, allerdings wohne ich in einer WG in Frankfurt am Main. Ich habe Mietkosten (inkl. Heizung, Strom,..) von 424€ und insgesamt Fixkosten von monatlich 520€, mit Handy, Versicherung etc. Lebensmittel sind darin noch nicht enthalten.
Ich hätte also 127€ für den ganzen Rest. Und das finde ich doch etwas sehr knapp, selbst wenn man sparsam lebt.
Zeit für einen Nebenjob habe ich nicht wirklich, da ich eine 40h Woche habe.

Nun hatte ich was über Mietzuschuss (§27 (3) SGB II) gelesen, etwas später aber, dass dieser seit 2016 aufgehoben wurde und nicht mehr gezahlt wird.
Gibt es dennoch etwas, das ich zusätzlich beantragen kann?

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten!

GlG Banba