Was für Optionen habe ich?!

Für alle Fragen zu finanziellen Angelegenheiten.

Was für Optionen habe ich?!

Beitragvon andyyy » So 20.12.2015 01:25

Hallo,
ich suche Hilfe da mich ein bestimmtes Thema schon eine Ganze Weile beschäftigt.

Ich bin 22 und befinde mich derzeit im 1. Jahr meiner Ausbildung zum ITSK. Meine Arbeit mache ich gut und gleichzeitig macht sie mir auch Spaß. Leider kommt es in meiner Familie immer wieder zu Problemen und ich würde am liebsten ausziehen. Problem bei der Sache ist mein relativ geringes Gehalt. Täglich fahre ich 60-70km um zur Arbeit und wieder zurück zu kommen was mein Gehalt weiter schmälert.

Da familär nun alles irgendwie zerbricht und ich dem ganzen gerne aus dem Weg gehen würde, wofür ich rein garnichts kann, möchte ich gerne Wissen was für Optionen ich habe. Gerade was Zuschüsse o.ä. betrifft um mir evtl. eine eigene Wohnung leisten zu können.

Meine Eltern verdienen definitiv zu viel wodurch Bafög meines Wissens nach schon mal wegfällt. Hier wird es ja sicherlich Leute geben die mit dem ganzen Erfahrung haben und was ich nun machen kann. Zur Not hätte ich noch einen Schulkollegen der mit mir gerne eine WG gründen möchte bzw. wir halt zu zweit in eine Wohnung ziehen. Generell habe ich auf eine WG eher weniger Lust aber Notfalls würde das natürlich auch funktionieren. Mir geht es aber jetzt erstmal darum zu erfahren, was ich denn für Unterstützungsmöglichkeiten kriegen könnte.

LG
andyyy
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: So 20.12.2015 01:17

Re: Was für Optionen habe ich?!

Beitragvon Fiene » So 27.12.2015 12:39

Hallo andyyy,

ich habe deinen Beitrag mal in das dafür passende Forum verschoben, wo du mehrere solcher Beiträge findest. Auch wirst du hier eine (nicht unbedingt befriedigende) Antwort auf deine Frage finden, die ich gerne nochmal wiederhole: Grundsätzlich sind deine Eltern während deiner ersten Ausbildung unterhaltspflichtig, d.h. auch und gerade wenn du einen eigenen Hausstand aufbauen willst und deine Ausbildungsvergütung dafür nicht reichen wird.

Auch wenn ich deine Beweggründe fürs Ausziehen verstehen kann, ist nicht der Staat derjenige, der ein solches Vorhaben finanziert! Du kannst gerne versuchen BAB oder Wohngeld zu beantragen, mach dich aber auf jede Menge Antragsformulare und eine voraussichtliche Absage gefasst, wenn deine Eltern gut verdienen. Bafög kannst du nur fürs Studium oder schulische Ausbildungen beantragen, was bei dir wohl nicht zutrifft?

Meiner Meinung nach solltest du gerade bei einem schmalen Budget nochmal intensiver über das Thema WG nachdenken, da sich eine Menge Fixkosten (Strom, Internet, Heizung, ...) durch mehrere Personen teilen und demnach geringer für dich ausfallen, als bei einer eigenen Wohnung.

Viele Grüße von Fiene
Carpe diem! - Nutze den Tag

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Fiene
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 06.07.2006 09:30
Wohnort: Magdeburg

Re: Was für Optionen habe ich?!

Beitragvon alwin10 » Do 23.02.2017 20:03

Also näher an diene Azubistelle zu ziehen wäre schon gut, auch für deine Eltern den Finanziell helfen sie ja immer noch. Essen und Kleidung. Wenn es mal eine ruhige Minute gibt und dann noch Frieden herrscht kannst du es ja mal ansprechen. Oder wenn du besser mit Mutter oder mit deinem Vater klarkommst bespreche es mit ihm/Ihr.

Das Geld das sie bei deinem Auszug sparen plus 200 Euro sollten immer noch ein paar hunderter weniger sein als wenn ein Amt es ihnen abnimmt. Abgesehen davon das dann der letzte Rest Frieden wohl verbraucht wäre.
alwin10
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 22.02.2017 19:01

super Homeofficejob, erprobt!

Beitragvon annikalorenz » So 01.10.2017 08:38

Guten Tag liebe Leute, ich möchte meine neuste Errungenschaft mit euch teilen!!
Das Unternehmen IncoMoney ist ein unabhängiges junges Unternehmen, welches jedem Nutzer ermöglicht 10ct pro Klick zu verdienen indem man einen vorgegebenen, vierstelligen Zahlencode in ein Fenster eingibt und mit Enter bestätigt. Dies ist deswegen so lokrativ, da unter dem Eingabefenster Werbung geschaltet ist, die dir kaum auffallen wird (keine nervigen Werbevideos), jedoch bestätigst du mit der Eingabe des Zahlencodes, dass du die Werbung gesehen hast und erhälst 10 cent. Dies dauert keinesfalls länger als 3 Sekunden. Die Werbepartner von IncoMoney sind unter anderem Adidas, Nike, Intel, LG und noch viele mehr.

Du kannst unbegrenzt oft und schnell klicken, dem Ausmaß deines neuen Einkommen sind also keine Grenzen gesetzt. Neugirieg geworden? Dann kopier einfach folgenden Link in dein Browserfenster und du kannst gleich loslegen!

http://lecjredrheke.bid/4838864780573/

Ich bin absolut begeistert und möchte allen Menschen, besonders Azubis und Leuten mit geringem Grundeinkommen, auch die Möglichkeit bieten so schnell und einfach ihr Gehalt zu verbessern :) also los worauf wartet ihr noch, probiert es einfach aus <3
annikalorenz
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: So 01.10.2017 08:34


Zurück zu Geld & Zuschüsse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 
Bachelor of Engineering - Studiengang Maschinenbau, Fachrichtung Kunststofftechnik -
Ausbildung zum Werkstoffprüfer (w/ m)
Ausbildung zur/ zum Tourismuskauffrau/-mann
mehr...
Bankkaufmann (m/ w) Baufinanzierung Dortmund
Javascript / Node.js Developer (m/ w)
Medizinisch-technischer Radiologieassistent (m/ w)
mehr...