Anschreiben Ausbildungsplatzwechsel

Bewerbung, Lebenslauf, Vorstellungsgespräche, Zeugnisse usw.

Anschreiben Ausbildungsplatzwechsel

Beitragvon danielwit93 » So 03.01.2016 12:42

habe da eine Frage ich will mein Ausbildungsplatz also den Betrieb wechseln und habe jetzt ein anschreiben verfasst und möchte das vlt jemand darüber schaut und eure meinung darüber sagt.

Bewerbung um Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis als Kaufmann in Einzelhandel

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit befinde ich mich im 2.Lehrjahr als Einzelhandelskaufmann. Aufgrund von innerbetrieblichen Problemen bin ich gezwungen mir einen neuen Ausbildungsbetrieb zu suchen.

Ich bewerbe mich bei Ihnen da ich meine Ausbildung in einem Unternehmen weiterführen möchte in dem ich meine Fähigkeiten einsetzten kann und mir die Möglichkeit gegeben wird mich persönlich und beruflich weiterzubilden. Ich habe den Beruf des Kaufmann im Einzelhandel in meiner jetzigen Ausbildung lieben gelernt. Ich habe Freude am Umgang mit Kunden, arbeite gerne mit meinen Arbeitskollegen zusammen und möchte deshalb die Ausbildung bei Ihnen weiterführen und beenden.

Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können wohne ich aktuell in Lindau am Bodensee, da ich gebürtiger Lüdenscheider bin und meine Familie in Werdohl und Umgebung wohnt erhalte ich von meiner Familie Unterstützung bei einem Umzug nach Werdohl.

Über eine positive Antwort freue ich mich jetzt schon, gerne bin ich bereit Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Fertigkeiten zu Überzeugen.


Mit freundlichen Grüßen


Daniel Withalm

Anlagen
Lebenslauf
Zeugnisse
Ergebnis Zwischenprüfung Verkäufer
Aktuelle Noten
danielwit93
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 22.09.2014 11:59

Re: Anschreiben Ausbildungsplatzwechsel

Beitragvon Hephaistos » Di 19.01.2016 14:08

Hallo,

es ist besser, wenn du den Ausbildungsbetrieb vorher telefonisch kontaktieren würdest, um herauszufinden, ob sie Azubis von anderen Unternehmen überhaupt übernehmen.

derzeit befinde ich mich im 2.Lehrjahr als Einzelhandelskaufmann. Aufgrund von innerbetrieblichen Problemen bin ich gezwungen mir einen neuen Ausbildungsbetrieb zu suchen.


Das kann vieles sein; und macht den Personaler natürlich skeptisch. Beginne besser mit deinem Können und deinem Fachwissen.

Ich bewerbe mich bei Ihnen da ich meine Ausbildung in einem Unternehmen weiterführen möchte in dem ich meine Fähigkeiten einsetzten kann und mir die Möglichkeit gegeben wird mich persönlich und beruflich weiterzubilden.


Dies sind aber keine Gründe, warum du dich nun ausgerechnet bei DIESEM Unternehmen bewerben willst.

Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können wohne ich aktuell in Lindau am Bodensee, da ich gebürtiger Lüdenscheider bin und meine Familie in Werdohl und Umgebung wohnt erhalte ich von meiner Familie Unterstützung bei einem Umzug nach Werdohl.


Alles unwichtig.

Außerdem solltest du deinen Namen unbedingt anonymisieren hier im Forum.
Hephaistos
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 14.10.2015 15:09

Re: Anschreiben Ausbildungsplatzwechsel

Beitragvon ditmar » Do 28.09.2017 17:49

Guten Abend !

Wie weit bist du denn schon ?
Ich habe mir das mal durchgelesen und habe soweit keinen Fehler gefunden. Nur würde ich das mit dem Umzug weglassen..irgendwie ist das nicht förmlich.
Ich habe mir damals Hilfe bei meinem Lebenslauf geholt ( https://www.lebenslauf.de/ratgeber/ ) und genauso kann man es auch bei diesem Anschreiben von dir machen.

Mir hat es wunderbar geholfen mich im Internet schlau zu machen.

Hoffe du bist echt voran gekommen :)
ditmar
User
User
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 09.12.2014 10:28


Zurück zu Fragen für Bewerber

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
 
 
Bachelor of Engineering - Studiengang Maschinenbau, Fachrichtung Kunststofftechnik -
Ausbildung zum Werkstoffprüfer (w/ m)
Ausbildung zur/ zum Tourismuskauffrau/-mann
mehr...
Assistent (m/ w) der Pflegedienstleitung
Serveradministrator/ in für zentrale Server-Systeme
Software-Entwickler (m/ w)
mehr...