Problematische Schulzeit in Bewerbung erklären?

Bewerbung, Lebenslauf, Vorstellungsgespräche, Zeugnisse usw.

Problematische Schulzeit in Bewerbung erklären?

Beitragvon LeeYung » Sa 19.09.2015 14:40

Guten Tag,

wie der Titel schon sagt, frage ich mich wie ich meine problematische Schulzeit in der Bewerbung erklären könnte, ohne gleich die Chance angenommen zu werden, an die Wand zu fahren. Falls ich es anders angehen sollte, bitte gebt mir Bescheid, da dies meine erste wirkliche Bewerbung ist.

Zu meiner problematischen Schulzeit für besseres Verständnis:
Ich habe viele Gymnasien besucht und war auch immer ein ganz guter Schüler, bis ich auf ein Gymnasium kam, das mir das Leben sehr schwer machte. Verständnislose Lehrer, die gefühlt keine pädagogische Ausbildung hatten, solche Dinge eben. Dazu kam noch, dass die Klasse im Unterrichtsstoff weit vorne war, was mir noch mehr Stress bereitete. Ein Jahr später hat sich dies so geäußert, dass ich Symptome hatte, wie Kopfschmerzen, Fieber, Bauchschmerzen usw. Die Schule verweigerte auch, dass ich im laufenden Schuljahr wechseln dürfte, was dazu führte, dass ich oft wegen der Symptome die Schule nicht besuchen konnte. Dazu kam eine Weisheitszahn-Operation, die mir den Schulbesuch für etwas über 4 Wochen unmöglich machte, da die Wunden sich entzündet hatten. Das hatte meine Lücken im Unterrichtsstoff noch weiter geöffnet und ich konnte immer weniger gute Beiträge abgeben. Die Lehrer stellten plötzlich Anforderungen um mich benoten zu können, denen ich einfach nicht gerecht werden konnte, was dazu führte, dass ich den Stress nicht verarbeiten konnte und die Symptome schlimmer wurden. Nach langem hin und her war es mir im zweiten Halbjahr doch möglich die Schule zu wechseln und ging dann auf eine Gemeinschaftsschule, ich wurde in jedem Fach mit einer 5 bewertet, da die Lehrer mich nicht einschätzen konnten/wollten. Das Problem dort blieb aber bestehen. Da ich aber in den Hauptfächern keine Probleme hatte und mich stets selbst weiterbildete, war die Mittlere Reife kein Problem für mich. Die Noten vom Gymnasium wurden auf 4 gerechnet und dadurch habe ich nun ein mageres Zeugnis, dazu zählen auch die Hauptfächer.


Ich möchte eine Ausbildung als Physiklaborant machen, damit ich danach in Richtung Physik studieren kann. Da ich schon sehr lange ein großes Interesse für Naturwissenschaften habe, insbesondere Physik, bin ich in diesem Bereich auch ganz gut gebildet, weshalb ich auch diese Ausbildung machen möchte.

Mir ist nun aber schleierhaft, wie ich in der Bewerbung sicherstellen kann, dass ich trotz der Noten genommen werde bzw. nicht sofort abgelehnt werde. Falls ich ein falsches Bild davon habe wie wichtig Noten in der Bewerbung wirklich sind, bitte ich Euch mir dies zu sagen.


Liebe Grüße
Lee Yung
LeeYung
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 19.09.2015 14:04

Re: Problematische Schulzeit in Bewerbung erklären?

Beitragvon Fiene » Fr 16.10.2015 14:32

Hallo Lee Yung,

bei den meisten Unternehmen sind die Zeugnisse nach wie vor sehr wichtig, sodass du mit anderen Dingen punkten musst. Hast du denn schon mal ein Praktikum in diesem Bereich absolvierst oder beschäftigst du dich in deiner Freizeit mit Physiksachen? Wenn nicht, solltest du die verbleibende Zeit nutzen, um genau dies zu tun!

Allerdings musst du grundsätzlich aufpassen, da ein ausbildendes Unternehmen meist Interesse daran hat die Azubis auch in ein Arbeitsverhältnis zu übernehmen und nicht an die Uni zu verlieren...

In der Bewerbung könntest du deine bisherige Schullaufbahn ggf. so formulieren: "Aufgrund mehrerer Schulwechsel spiegelt mein Abschlusszeugnis nicht mein Leistungsvermögen wieder, wovon ich Sie gern persönlich überzeugen möchte."

Hilft dir das schon ein Stück weiter? Viele Grüße von Fiene
Carpe diem! - Nutze den Tag

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Fiene
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 06.07.2006 09:30
Wohnort: Magdeburg


Zurück zu Fragen für Bewerber

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 
Duales Studium: Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science)
Duales Studium: Angewandte Informatik (Bachelor of Science)
Auszubildenden zum Kaufmann für Büromanagement (m/ w)
mehr...
Mitarbeiter Inventory Management (m/ w)
Steuerfachangestellte/ r / Steuerfachwirt/ in / Bilanzbuchhalter/ in
SAP Junior Entwickler Inhouse (m/ w) - Schwerpunkt FI/ CO -
mehr...