Bewerbungsanschreiben für Praxiswechsel in der Ausbildung

Bewerbung, Lebenslauf, Vorstellungsgespräche, Zeugnisse usw.

Bewerbungsanschreiben für Praxiswechsel in der Ausbildung

Beitragvon jussi » Fr 26.08.2011 08:02

Hallo Leute, ich habe vor meinen Ausbildungsplatz zu wechseln und habe dafür hier ein Anschreiben erstellt. Könntet ihr eure Meinung dazu sagen ob das okay wäre? Oder eventuell auch Verbesserungsvorschläge?
Vielen Dank =)

- -

Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten

Sehr geehrte xxxxxxx,

es hat mich sehr gefreut auf http://www.meinestadt.de zu erfahren, dass Sie in diesem Jahr eine Auszubildende für den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten suchen.

Seit dem 04. Januar 2011 befinde ich mich in derselben Ausbildung. Ich habe mich für dieses Berufsbild entschieden, da ich mich schon länger für diesen Beruf interessiere und mir vor allem der Umgang mit Menschen sehr gut gefällt. Leider habe ich in meinem derzeitigen Lehrbetrieb nicht die Möglichkeit, alle Bereiche dieses Berufes zu erlernen, so dass ich gerne einen Praxiswechsel vornehmen und meine Ausbildung in Ihrer Praxis weiterführen würde. Inhaltlich macht mir die Ausbildung sehr viel Spaß und ich bringe mich in allen Bereichen engagiert ein, soweit es mir ermöglicht wird.

Zu meinen besonderen Fähigkeiten gehören Zuverlässigkeit, Freude am Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit und ein freundliches Auftreten.

Da ich mich noch in einem Ausbildungsverhältnis befinde, bitte ich Sie meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.

In einem Vorstellungsgespräch können sie sich persönlich einen Eindruck von mir verschaffen. Über eine Einladung Ihrerseits würde ich mich daher besonders freuen.

Mit freundlichen Grüßen
--
jussi
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 27.07.2011 00:16

Re: Bewerbungsanschreiben für Praxiswechsel in der Ausbildun

Beitragvon Exotiical » Fr 26.08.2011 09:28

Du musst vorher mit der Ärztekammer reden ob das überhaupt möglich ist ;) auch wenn du darauf hinweist das die Bewerbung vertraulich ist, kann trotzdem es dazu kommen das dein Betrieb davon wind bekommst

1)Zu meinen besonderen Fähigkeiten gehören Zuverlässigkeit, Freude am Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit und ein freundliches Auftreten.

2)Da ich mich noch in einem Ausbildungsverhältnis befinde, bitte ich Sie meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.

3)In einem Vorstellungsgespräch können sie sich persönlich einen Eindruck von mir verschaffen. Über eine Einladung Ihrerseits würde ich mich daher besonders freuen.


1) Das ist einfache Aufzählung, bring das mit tätigkeiten in verbindung
2) Hab ich ja oben geschrieben
3) nicht würde sondern du FREUST dich :D
Exotiical
Member
Member
 
Beiträge: 41
Registriert: So 12.09.2010 20:12

Re: Bewerbungsanschreiben für Praxiswechsel in der Ausbildun

Beitragvon jussi » Fr 26.08.2011 09:55

Hallo Exotiical :wink:
Danke erst einmal für die ehrliche Antwort =)
das mit dem freuen ändere ich , denn ich freue mich ja auch :D

Wie meinst du das mit der Ärztekammer? Davon habe ich noch nichts gehört, dass man sich dann dort melden sollte.. ich habe gedacht nur wenn es dann Schwierigkeiten geben wird..!??
Sollte ich den Satz "Da ich mich noch in einem Ausbildungsverhältnis befinde, bitte ich Sie meine Bewerbung vertraulich zu behandeln." dann also lieber weglassen?

zu 1) , ist das besser formuliert?

"Ich arbeite zuverlässig und habe ein freundliches Auftreten. Außerdem arbeite ich gerne im Team und habe Freude daran mit Menschen zu arbeiten."

Dankeschööön :D
jussi
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 27.07.2011 00:16

Re: Bewerbungsanschreiben für Praxiswechsel in der Ausbildun

Beitragvon itk » Fr 26.08.2011 11:16

Du darfst ohne Genehmigung des jetzigen Betriebes kein Ausbildung in der gleichen Branche führen. Sonst machst du dich u. U. schadensersatzpflichtig...

Ansonsten kann man von der IHK u. U. eine Genehmigung erhalten. Allerdings nur, wenn wirklich was vorgefallen ist (Stress mit dem Betrieb, drohende Insolvenz etc.).

Gruss
ITK
itk
 

Re: Bewerbungsanschreiben für Praxiswechsel in der Ausbildun

Beitragvon Exotiical » Fr 26.08.2011 11:46

Ich dachte für Ärzte bzw auch für die Fachangestellten gibt es eine Extre Kammer, also nicht die IHK.

Also, du rufst bei der Kammer an und sagst denen einfach, dass du in dem Betrieb zu wenig lernst etc. all das was dir auf dem Herzen liegt. Es kann sein, dass ein Sachbearbeiter dann ne ewigkeit mit dir reden bla bla bla. Sag einfach das du gerne in einen andern Betrieb wechseln möchtest oder ob es evtl andere möglichkeiten gäbe! Aber die KAMMER MUSS INFORMIERT SEIN! sonst würd ich vorher KEINE Bewerbung rausschicken weil der schuss zu 99% nach hinten los geht.
Exotiical
Member
Member
 
Beiträge: 41
Registriert: So 12.09.2010 20:12

Re: Bewerbungsanschreiben für Praxiswechsel in der Ausbildun

Beitragvon Fiene » Fr 26.08.2011 12:08

Hallo Jussi,

das Anschreiben finde ich auch ganz gut, würde aber gerne noch einmal auf die Anmerkungen meiner Vorposter zu einem Betriebswechsel eingehen:

Im BBiG steht dazu folgendes:
§ 22 Kündigung
2) Nach der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis nur gekündigt werden
1. aus einem wichtigen Grund ohne Einhalten einer Kündigungsfrist,
2. von Auszubildenden mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen, wenn sie die Berufsausbildung aufgeben oder sich für eine andere Berufstätigkeit ausbilden lassen wollen.
Wenn du die gleiche Ausbildung nur in einem anderen Betrieb fortführen möchtest, brauchst du zwingend die Genehmigung der zuständigem Kammer. Ich vermute mal, dass es bei dir tatsächlich die Ärztekammer sein wird, schau dazu mal bitte auf deinen Ausbildungsvertrag! Bevor du diesen Schritt nicht erledigt hast, musst du wohl noch warten...außerdem brauchst du wirklich "Fakten", die gegen eine Ausbildung in deinem jetzigen Betrieb sprechen, also bereite dich darauf bitte entsprechend vor.

Viel Erfolg wünscht Fiene
Carpe diem! - Nutze den Tag

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Fiene
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 06.07.2006 09:30
Wohnort: Magdeburg

Re: Bewerbungsanschreiben für Praxiswechsel in der Ausbildun

Beitragvon adneycandy » Fr 01.04.2016 07:19

Sollte ich den Satz "Da ich mich noch in einem Ausbildungsverhältnis befinde, bitte ich Sie meine Bewerbung vertraulich zu behandeln." dann also lieber weglassen?
waleeed
adneycandy
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 01.04.2016 07:16


Zurück zu Fragen für Bewerber

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 
Auszubildende Kaufleute für Büromanagement (m/ w)
Student (m/ w) Bachelor of Arts - Fitnessökonomie für JOHN REED
Student (m/ w) Bachelor of Arts - Fitnessökonomie für JOHN REED
mehr...
Trainee (w/ m) StartUp Cross im Bereich Qualitätssicherung
Mitarbeiter (m/ w) Reinigungsdienst für den Bereich Hauswirtschaft
Websoftware-Developer (m/ w)
mehr...