Ausbilder will mich nicht zur Prüfung anmelden

Für verzwickte Angelegenheiten und scheinbar unlösbare Probleme.

Ausbilder will mich nicht zur Prüfung anmelden

Beitragvon Der-Einleg-uan » Mi 29.11.2017 19:57

Servus Zusammen,
Ich hab gerade echt Stress. Und hoffe ich bekomme hier ein paar Ratschläge.
Ich muss mir den Scheiss einfach von der Seele schreiben. Es macht mich sonst nur noch mehr kaputt. Ich schlafe schon deutlich mehr als üblich. Letzte Nacht 12 Stunden und ich bin immernoch müde.

Zu mir: bin über 30 und Studienabbrecher, männlich, habe immer schon neben Schule, Abi, Studium und auch Ausbildung gejobbt. Ich hab immer Gas gegeben und bin wie ich jetzt merke wohl oft an Leute geraten die mir Hutes wollten und mich nicht ausgenützt haben.

Kurzversion:
Mein Ausbilder will mich nicht zur Abschlissprüfung zulassen weil ich nein Berichtsheft zu spät abgegeben habe. Ein anderer hat es genauso spät angehen, musste es sogar neu schreiben und würde angemeldet. Man Hat uns einen Zusatzvertrag unterschreiben lassen dass man das Heft pünktlich abgeben muss sonst droht ausbildungsverlängerung!
Allerdings bekamen wir das Heft vom Ausbilder 3-4 Monate nach Abgabe erst wieder zurück.

Zum Ausbilder: er ist Maschinenbauer mit Ausbilderschein. Zusätzlich haben wir 13 Facharbeiter und 10 Azubis. Der Ausbilder kümmert sich auch nur in 5-10% der Zeit um die Ausbildung. Er macht halt Büro, CADCAM, Messraum,..... ich finde das schon grenzwertig. Man muss sich halt selbst viel beibringen, in anderen Programmen spicken und immer fragen fragen fragen. Ale Azubis arbeiten voll mit. Wir bekommen keine Zeit für Berichtsheft schreiben während der Arbeitszeit und auch keine Vorbereitungszeit für Prüfungen UND wir SCHICHTEN! Ab 18 halt. In den ersten zwei Arbeitsstunden und in den letzten 2-3 in der Spätschicht ist kein Ausbilder anwesend.

Auch besuchen wir eine Berufsschule für Spritzgießen und Stanzen obwohl wir zerspaner sind! Das letzte Lehrjahr war echt langweilig. Oben drauf kommt dass wir über stanzwerkzeuge und spritzgießwerkzeuge geprüft werden. Die praktische Prüfung findet an konventionellen Maschinen statt, obwohl wir im Betrieb noch nicht mal eine konventionelle fräse haben. Der Chef weiß von dem Dilemma, will aber keine kaufen. Wir gehen halt nicht an die passende BS, weil die weit weg ist und nicht als Block sondern einmal pro Woche. Wir könnten dann nicht Schichten würden aber wie im Betrieb gelernt an einer CNC fräse geprüft werden. Mit der UVV fang ich jetzt gar nicht an - sonst ....

Ich finde halt, wenn so viel von Seiten des Ausbilders nicht stimmt sich dann dies freches raus zu nehmen meine Lehrzeit um ein halbes Jahr zu verlängern.

Ich habe im letzten Schulblock einen Lehrer gebeten mit dem Ausbilder zu sprechen. Daraufhin hat er das BH endlich unterschrieben. Wiederwillig. Mein Lehrer hat nichts beanstandet.

Auch werde ich seitdem von unserem Ausbilder anders behandelt. Er lässt einen anderen Azubi und mich jetzt zwei Maschinen gleichzeitig fahren. Und kommt immer vorbei und treibt an dass die Maschine immer laufen muss. Gleichzeitig muss man die Teile entgraten und messen gehen im Messraum. Sonst werden diese beiden Programme von 2! Azubis gefahren und da ist es schon nicht ohne. Es bleibt nun immer mehr zum entgraten liegen. Währenddessen chillen die restlichen Kollegen an ihren Maschinen. Sie werden nicht angehalten zu helfen. Wenn sie Laufzeit haben dürfen sie chillen, Kaffee trinken, rumlaufen und sich unterhalten. Im Moment empfinde ich es als Mobbing.


Lange Version: mit etlichen missständem
Nachdem es mit dem Studium nach langem hin und her nicht geklappt hat, habe ich einen Ausbildung als Feinwerkmechaniker begonnen. Es handelt sich um einen Handwerksbetrieb, der Lohnfertigtung betreibt. Drehe, fräsen, schleifen. Nach einer Woche Praktikum hab ich mich für den Betrieb entschieden. Man hat mich nur bei den besten zuschauen lassen und mir in aussicht gestellt ich würde das alles lernen. Wie ich in den Wald rufe so schallt es heraus.

Das erste Lehrjahr dürfte ich kürzen. Allerdings kam ich dann erstmal 3 Monate allein ins Materiallager, ohne Anleitung oder Gesellen oder andere Azubis und durfte Material nach Größe und Form sortieren. Andere Azubis im gleiche Lehrjahr waren da schon an Maschinen. Ab und an dürfte ich an cnc Fräsen Serien einlegen und entgraten und dann wieder ins Lager. Die ersten Schulblöcke waren mies. Alle anderen Schüler waren in Lehrwerkstätten und wüssten wie man Arbeitspläne erstellt, ich musste mich selbst im Netz einlesen weil ich sowas im Betrieb noch nicht gelernt habe (bis heute auch keiner den perfekten weg vorgegeben hat!) als das materiallager einigermaßen ordentlich war kam ich in die Werkstatt, wieder ohne einen Kollegen. Entgraten, Gewinde schneiden und formen, entgraten, pillieren,.....entgraten....!

Als ich mich beschwerte bekam ich von Chef nur dumme Sprüche, das was andere in 2 Jahren lernen würden, würde ich in den letzte 6 Monaten lernen....

Habe dann nach einem anderen Ausbildungsbetrieb gesucht und mir auch schon einen in der Nähe angeschaut. Plötzlich kam mein Chef an, es sei gar kein Problem... ich bekam 5 Tage Schulung von Ausbilder und konnte dann doch an die Maschine. Das war nach einem Jahr. Also drittes Lehrjahr. Muss dazu sagen dass ich von uns vier Azubis, in der Schule der beste bin. Die Lehrer loben mich in jedem Zeugnis, Klassensprecher, usw.

Meine Programme die ich mittlerweile schreibe sind echt gut. Man kann sie ohne nprobleme ein zweites oder drittes Mal fahren. Auch Serien auf mehren Schraubstöcken mit Verschiedenen Presets und kürzesten Wegen, kein Werkzeug doppelt, wenig bis kein Ausschuss und keine Werkzeuge die zerstört werden.



Im Januar ist Prüfung und den zusätzlichen Stress kann ich nicht gebrauchen.

Ich hoffe es ist nicht Zuviel zum lesen. Und sorry wegen der Schreibfehler. Auf dem kleinen Handydisplay seh ich kaum was und das iPhone macht auch was es will. Hab nur gerade keine Kraft vom Bett n den Schreibtisch zu torkeln.

LG der einLeguan
Der-Einleg-uan
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 29.11.2017 19:09

Zurück zu Kummerkasten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

 
 
Studentin / Student - Dualer Studiengang Fassadentechnik (Bachelor of Engineering)
Duale Studenten (m/ w) Logistik
Ausbildung zur/ zum Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement
mehr...
Technischer Zeichner in 2D (m/ w) Hoch- und Tiefbau
Kinderpflegerin (m/ w)
Vertriebsberater (m/ w) für Fertighäuser
mehr...