Ausbildung abgebrochen, Bewerbung?

Für verzwickte Angelegenheiten und scheinbar unlösbare Probleme.

Ausbildung abgebrochen, Bewerbung?

Beitragvon Laubfrosch » Fr 09.12.2016 10:18

Hallo Leute,

das was ich hier schreiben werde wird sehr lang sein, ich Danke jetzt schonmal jedem, der sich das durchliest und mir weiterhelfen möchte!

Zu mir: Ich bin 19 Jahre alt (weiblich) und wohne noch Zuhause.
Ich habe zuerst die Grundschule abgeschlossen, danach meine Mittlere Reife gemacht und im Anschluss die Fachoberschule Design mit 1,7 abgeschlossen.

Danach habe ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Print begonnen, die ich jetzt im 2. Lehrjahr nach einem Betriebswechsel beendet habe. im 1. Lehrhalbjahr hatte ich einen Schnitt von 1,1 und auf dem Abschlusszeugnis des 1. Lehrjahres einen Schnitt von 1,0.

Nun meine Situation.
Es hört sich vielleicht ersteinmal schockierend an, das "jemand" mit solchen Noten eine Ausbildung schmeißt - ist es auch! Ich habe sehr lange für diesen Schritt gebraucht und er ist mir sicherlich nicht leicht gefallen. Ich musste einfach nach dieser Zeit feststellen, das ich dem extremen Druck der in diesem Beruf herscht, nicht standhalten kann. Ich habe im August 2015 mit der Ausbildung begonnen, und im Februar 2016 schon mein erstes Gespräch mit meinem Ausbilder über meine psychische Verfassung gehabt, welches ich selbst angeordnet habe. Der Leistungsdruck, und die kreativität auf Knopfdruck, war einfach zuviel für mich, ich habe mir auch selbst viel Druck gemacht, und sehr schnell den Spaß an dem Beruf verloren. Ich kann mir einfach nicht vorstellen in diesem Beruf, noch 40Jahre zu arbeiten. Dem ende hin habe ich im November 2016 den Ausbildungsbetrieb gewechselt, um mir klar zu werden, ob ich das überhaupt so noch möchte. In dem neuen Betrieb habe ich einen ganz anderen Eindruck von diesem Beruf bekommen, Mediengestalter hört sich schön an, aber man muss dafür ausgelegt sein. Auch wenn man kreativ und lernbereit ist, heißt das nicht das man mit dem Beruf klar kommt. Beide Betriebe in denen ich in dieser Zeit tätig war, waren voll zufrieden mit mir, ich habe meine Aufgaben immer gewissenhaft, ordentlich ausgeführt. Ich habe keine Fehlzeiten in der Schule, ich glaube vereinzelt insgesamt 6 Tage Krankenschein in dieser Zeit.

Nun möchte ich mich vollständig beruflisch neu Orientieren! Ich möchte mit dem alten abschließen, suche mir nun Arbeit für nebenher, und werde Praktika machen. Trotzdem brauch ich zum einem anschreiben für einen neuen Ausbildungsplatz in dem Beruf XXX, und ein Anschreiben, für eine Aushilfe im LIDL.

Meine Stärken sind, das ich gut mit Menschen umgehen kann, kontaktfreudig bin, auffassungsreich, pünktlich und zuverlässig bin, und auch gerne mit anpacke.

Vielleicht könnt ihr mir Eure Meinung sagen, bin momentan in einer sehr Schwierigen Situation.
Gerne Tipps und Musteranschreiben. Ich denke ich habe euch nun einen Einblick in mein derzeitiges Leben gegeben!


Danke an die Leser ! LG

:)
Laubfrosch
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 08.12.2016 11:19

Zurück zu Kummerkasten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron