Falsche Ausbildung gewählt?! Was tun?

Für verzwickte Angelegenheiten und scheinbar unlösbare Probleme.

Falsche Ausbildung gewählt?! Was tun?

Beitragvon Dorgos » Do 09.10.2014 18:52

Hallo zusammen,

Ich am 1. September eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei einem sehr erfolgreichem Unternehmen begonnen.
Letztes Jahr hatte ich einen sehr guten erweiterten Realschulabschluss erlangen können und war dann noch bis zum 1. September auf einem Gymnasium. (Ich wollte aber lieber ins praktische gehen)

Da ich mich mit Computern sowohl im Hard- sowie im Software Bereich sehr gut auskenne.
Außerdem habe ich mich auch gerne mit Webseiten-Design o. allgemeinem Design auseinandergesetzt und auch Webseiten erstellt. Manchmal habe ich mich ein wenig ans programmieren versucht aber meist nach wenigen Tagen wieder die Lust verloren.
Derzeit war ich schon 1 Monat im Betrieb und es hatte mir eigentlich auch sehr gut gefallen, nur das ich derzeit im IT-Support tätig bin und das mache was ich auch schon sehr gut kann. Ich fange nämlich erst etwa im 2 Ausbildungsjahr an im Betrieb zu programmieren. Jetzt hatte ich 2 Wochen Schule und habe dementsprechend mehr mit Anwendungen und Programmieren zutun und ich muss sagen es gefällt mir überhaupt nicht..

Ich habe eigentlich vor die Ausbildung durchzuziehen und danach etwas anderes zu machen, da ich nicht wirklich wieder ein Jahr verlieren möchte. Die Ausbildung geht aber auch 3 Jahre und ich weiß nicht ob ich vielleicht doch lieber etwas lernen sollte was mich interessiert? Ich hatte schon überlegt danach Wirtschaftsinformatik zu studieren, da man dort nicht mehr soviel mit Programmieren zutun hat.

Was meint ihr, habt ihr Tipps für mich?
Meine Ausbildung wird auch recht gut bezahlt, das wäre dann meine einzige Motivation das durchzuhalten. Weil ich hab echt Angst das ich dann im 2. o. 3. Ausbildungjahr die Lust komplett verliere und dann noch mehr Zeit verliere.. Ich werde im November auch schon 19 Jahre alt, mein Bruder ist z.b. 21 und hat jetzt seinen Bachelor. Meine Eltern machen dementsprechend auch immer ordentlich Druck und waren total verärgert als ich sagte das es mir nicht wirklich gefällt :D.

Freue mich auf hilfreiche Antworten :).
Dorgos
NewBie
NewBie
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 09.10.2014 18:46

Re: Falsche Ausbildung gewählt?! Was tun?

Beitragvon Fiene » Do 09.10.2014 19:45

Hallo Dorgos,

wir werden dir leider keine richtungsweisende Entscheidungshilfe geben können, denn das liegt allein in deiner Hand und ist durch die Zeilen von uns nicht beurteilbar.

Aber ganz ehrlich, mit 19 Jahren bist du doch noch nicht zu alt für eine Ausbildung bzw. einen anderen Weg! Da kenne ich ganz andere Geschichten und es ist nicht nur positiv, mit 21 den Bachelorabschluss zu haben :wink:

Wenn du dich also mit dem aktuellen Ausbildungsberuf wirklich nicht wohlfühlst, solltest du dich zumindest nach Alternativen umschauen. Aktuell sind alle Azubis noch in der Probezeit, sodass es ggf. auch noch zu einem späteren Zeitpunkt eine freie Ausbildungsstelle für dich geben wird. Ansonsten empfehle ich dir auch noch, dass du wirklich mal mit deinem Ausbilder sprichst. Vielleicht lässt sich an der Situation ja doch noch etwas ändern?

Ich hoffe, das hilft dir schon ein kleines Stück weiter?
Viele Grüße von Fiene
Carpe diem! - Nutze den Tag

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Fiene
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 06.07.2006 09:30
Wohnort: Magdeburg

Re: Falsche Ausbildung gewählt?! Was tun?

Beitragvon BigBen » Fr 21.08.2015 14:05

Ich sage hör auf dein Herz :O) Mein Gott, nicht jeder macht auf Anhieb alles "perfekt" in den Augen der Gesellschaft, ich selbst habe auch schon mal abgebrochen und bin heute umso glücklicher, dass ich es getan habe! Lieber etwas mit Herzblut machen, sonst lass es lieber gleich bleiben, das ist sonst verschwendete Lebenszeit! :wink: :D
BigBen
Member
Member
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 17.09.2013 10:32

Re: Falsche Ausbildung gewählt?! Was tun?

Beitragvon Azubicoach » Do 03.09.2015 09:06

Hallo Dorgos,

nimm Dir Zeit, um die Sache zu analysieren:

- Was genau macht Dir beim Programmieren keinen Spaß?
- Was hattest Du erwartet und wo genau sind die Abweichungen?
- Schau in den Ausbildungsrahmenplan, was Dich in dieser Ausbildung noch erwartet, vielleicht ist ja noch was Spannendes dabei z. B. das Anforderungsmanagement. Frag den Ausbilder, welche Facetten das Berufsbild noch hat (außer Programmieren) und ob Du da jetzt mal reinschnuppern kannst, weil Du nicht weißt, ob das Dein Weg ist.

Willst Du eher in die Konzeption bzw. ins Design, dann ist vielleicht auch der Mediengestalter mit dem Schwerpunkt Gestaltung und Technik (Websites usw.) sinnvoll? Auch die Ausbildung zum technischen Produktdesigner könnte Dich interessieren (da konstruierst Du Autoteile / Autos oder andere technischen Teile am PC). Oder schwankst Du zwischen Studium und Ausbildung? Was hältst Du davon Dir mal ein Duales Studium anzuschauen?

Viele Grüße
Katja
Azubicoach
User
User
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 03.09.2015 08:52


Zurück zu Kummerkasten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste