Lange Arbeitszeiten

Für verzwickte Angelegenheiten und scheinbar unlösbare Probleme.

Lange Arbeitszeiten

Beitragvon Stabilo » Mo 15.10.2012 20:48

Hallo!

Ich mache eine Ausbildung Zum Metallbauer und bin im 3. Lehrjahr.
Nun zu meinen Problemen:
Im unseren Betrieb herrscht chronisch Chaos, dass hat zur Folge das neben den vertraglichen Wochenstunden von 40std., meist noch zusätzlich 5std wöchendlich drauf kommen.
Seid den Frühjahr Hat der Chef die Arbeitszeiten Hochgeschraubt auf 50std die Woche und wenn es Nötig ist auch Samstags! Er hat einfach ein Zettel an die Wand geklebt wo draufsteht das es für Alle Mitarbeiter Und lehrlinge gilt. Wer ein Problem damit hat kann bis zum nächsten tag sagen.
Nunja Der Frühling ist schon ein bisschen her aber die Abeitszeiten haben sich immer noch nicht geändert :(
Leider ist die Arbeit auch nicht weniger geworden und das hat bei mir zufolge das ich völlig an meinen Grenzen stehe. Aber ich möchte auch nicht die anderen Mitarbeiter mit der vielen Arbeit so im Raum stehen lassen.
Bis jetzt läuft es schulisch noch ganz gut aber meine anderen alltäglichen Pflichten bleiben ganz schön auf der Strecke :(
Ich weiss jetzt nicht wie ich auf meinen Chef zugehen soll um in meine Probleme zu schildern. Wenn man ihn auf die Arbeitszeiten Anspricht, sagt Er nur "auf unbestimmte Zeit" Leider gibt es bei uns kein Betriebsrat oder sonstiges...

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

schönen Gruss
Stabilo
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 15.10.2012 20:15

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon HähnchenStreifen » Mo 15.10.2012 22:25

hi Du kannst froh sein das du es bald um hast.. ich bin noch am Anfang und mache ein drei wöchiges Praktikum und werde schon als azubi behandelt obwohl man noch nicht mal ein Gehalt hat, putzen und schränke verstellen steht an der tagesordnung als koch azubi.Parkplatz fegen und fast jeden Raum im Unternehmen muss ich putzen für 0€ die stunde. Und wegen deiner langen Arbeitszeit, Dein chef muss sich auch an die Gesetze halten und es gibt Gesetze die bestimmen wie lange du als Azubi arbeiten darfst. Du bist ja nicht mehr in der probezeit, steht in deinem vertrag denn das du von Mo-Sa arbeiten musst? Wenn da steht Mo- Fr dann kannst du das Samstags arbeiten ablehnen. Ich rate dir ein offenes gespräch mit deinem Chef zu suchen. Beschreib ihm, dass Du gerne arbeitest und auch nichts gegen die ein oder ander Überstunde bist, weil es brennt, aber samstags net !!!
Da hast Du nun Bibelstunde, basta!

Er wird blöde schauen, aber auch akzeptieren! Erkläre es ihm so, wie uns! Bei der Gelegenheit kannst Du sagen, dass Deine Leistung längst mehr wert wäre und keine Honorierung fand!

Du kannst dann wenigstens deinen freien Samstag raushandeln
viel glück!
HähnchenStreifen
User
User
 
Beiträge: 17
Registriert: So 14.10.2012 21:51

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon Fiene » Di 16.10.2012 16:56

Hallo Stabilo,

ich sag es mal so: Wenn du eine Kopie dieses Aushangs an entsprechende Instanzen schicken würdest, hätte dein Chef ziemlich schnell ein rechtliches Problem :? Hintergrund ist, dass im Arbetszeitgesetz §3 sehr klar geregelt ist, wie viel man maximal arbeiten darf:
Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden.
Ich hoffe, dass du wenigstens schon über 18 Jahre alt bist?

Wenn Überstunden anfallen, müssen diese in Freizeit ausgeglichen oder bezahlt werden. Bei eurer Stundenanzahl müsst ihr entweder mehrere Wochen frei machen oder es wird ziemlich teuer, es steht euch aber zu!

An deiner Stelle würde ich dringend das Gespräch mit dem Chef suchen, da es gesetzeswidrig ist und kaum noch Privatleben, geschweige denn Vorereitung für die Schule o.ä. zulässt. Vielleicht könnt ihr das ja in einer kleinen Gruppe anbringen,das wirkt eher?

Wenn das nichts bringt, solltest du dich an die zuständige Kammer wenden, die brauchen dann aber auch Beweise in Form von Stundennachweisen etc.

Viel Erfolg wünscht Fiene
Carpe diem! - Nutze den Tag

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Fiene
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 06.07.2006 09:30
Wohnort: Magdeburg

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon Stabilo » Di 16.10.2012 20:30

Hallo und Danke für Eure Antworten :)

Das mit der Bibelstunde hört sich sehr nett an, aber mehr wie ein dummer Spruch wird mir da wohl nicht entgegen kommen! 8)

Wenn ich die Kopie an eine Instanz schicken würde hätte nicht nur mein Chef ein Problem sondern auch ich, da wir nur 2 lehrlinge sind und da fällt die Auswahl nicht all zu schwer!
Ich möchte einfach nicht Wie ein Querulant da stehen und ihn bzw. die Firma schlecht da stehen lassen.

Das problem ist einfach das Niemand sich traut oder hinter mir steht wenn es darum geht sowas anzusprechen :( alle ziehen lieber den Schwanz ein und hoffen das Morgen schönes Wetter wird.

Ich bin eigendlich schon sehr von mir überzeugt das ich auch alleine gegen einen Typ "Chef" reden kann und Meinung vertreten kann, aber im dem Fall, ist es einfach so schwer weil Er nicht zuhören will! Für mich ist er ein Nazist! Der nur seine Meinung kennt und alles andere ist nur blödsinn oder wird ignoriert.

Ich Habe Bei der jeweiliegen Sekretärin, die für die Arbeitsstunden-Abrechnung zuständig ist nachgefragt und es ist nun folgender Massen:
Alle Stunden werden wie bisher angerechnet und werden auch nicht gestrichen oder sonstiges. Aaaaber bei der grossen Zahl die ich jetzt schon habe kann mir nicht versprochen werden wie es handgehabt wird also auszahlen oder abbummeln ich kann nur jediglich eine Tendenz angeben. Sozusagen entscheidet Der Chef was mit meinen Überstunden passiert und nicht ich :( es wäre einfach schade wenn die Stunden für mein mikriegen Stundenlohn draufgehen würde.

ps. ich bin schon über 18
Stabilo
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 15.10.2012 20:15

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon Maike » Mi 17.10.2012 11:08

Hallo Stabilo,

Kopf hoch. Alles Schlechte hat auch was Gutes. Viellicht könntest du mit jemandem von der Berufsschule sprechen. Meistens gibt es auch bei der örtlichen IHK eine Ansprechstelle. Anonym könntest du auch was einreichen; muss ja keiner wissen, dass du das als Azubi gemacht hast.
Willst du denn weiter in dem Bereich arbeiten? Nach der Ausbildung kann man ja vielleicht zum Bund oder so? Viele meiner Freund sind nach der Ausbildung dahin und haben schon gute Erfahrungen gemacht. Bei der Firma willst du dann doch nicht bleiben, oder?

Viele Grüße
Maike
Arbeit muss ich lohnen - dann arbeite ich auch gerne.
Maike
User
User
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 16.10.2012 10:39
Wohnort: Berlin

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon Stabilo » Mi 21.11.2012 21:24

Hallo Leute!

nach dem ich stolz mit voller Brust auf Konfrontation auch meinen Chef zugegangen bin
habe ich nun 2 wochen später eine schriftliche Abmahnung bekommen :(

Dazu formuliere ich mal die Gesamtsituation:

Ich habe mein Ergerniss über die Überstunden Kummer getan und wenigstens darauf appelliert das mein Kollege 1. Lehrjahr ( 16 jahre ) davon befreit wird!
Vorerst hat Er sich einvernehmend gegeben und zugesagt das sich was ändern wird.

aber jetzt das grosse aaaaaaaaaber :evil:

Der gute chef hat mir mit einem amtlichen Schriftstück ein nettes Brieflein zugesant wo sehr schön und ausführlich beschrieben ist:

Der Herrr XYZ

wird hiermit eine Abmahnung (1 von 3 ) erhalten.

Das Arbeitsverhältniss ist gestört zwischen den beiden Parteien,
dar nicht mehr auf Vertrauenbasis zusammen gearbeitet werden kann.

mfg. chef arsch :(

Ohne komische Kommentare geht das Arbeitsleben weiter. Er kommt jeden Tag mit dem selben dummen grinsen, wie ich es schon seit Jahren kenne, jeden morgen und fragt wie die Arbeit läuft.

Ich versteh die Gesamtsituation nicht und weiss nun auch überhaupt nicht wie ich reagieren soll um meine rechte weiterhin zuvertreten.
Stabilo
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 15.10.2012 20:15

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon Stabilo » Mi 21.11.2012 21:32

Anzumerken ist noch:

Liebe Maike ich war schon bei der Bundeswehr und somit hat dies keine Relavanz mehr.
Und ich möchte auch nach der Ausbildung nicht dort bleiben aber dennoch hab ich noch bis Jannuar 2014 meine lehre dort. 3 1/2 Lehrzeit in diesem Beruf.
Stabilo
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 15.10.2012 20:15

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon minnenu » Do 22.11.2012 19:10

Hallo Stabilo,

erstmal: Scheiß Lage.

Zweites was zum Thema Abmahnung:
1. Abmahnung erfolgen aufgrund vertragswidrigen Verhaltens. Der Vertragsbrecher ist hier wie mir scheint aber dein Chef, nicht du, der du nur für deine Rechte kämpfst.

2. Führt die Abmahnung zur Kündigung, muss der Grund jedesmal derselbe sein. Z.B. letzte Woche 10€ geklaut (=1.), diese Woche 15€ (=2.), nächste Woche nochmal (=3.=Kündigung)

3. Abmahnungen können verjähren. Meistens geht man von circa 1 Jahr "lieb sein" aus, bis die Abmahnung als gegenstandslos gilt.

4. (Aufpassen, jetzt kommts!)
Eine Abmahnung muss enthalten:
- genaue Beschreibung des Fehlers. ("Unruhestifter" reicht nicht, sondern z.B.: "ungebührliches Verhalten gegenüber xyz am 01.12. gegen 12:00")
- Aufforderung, sich künftig vertragsgemäß zu verhalten
- genaue Androhung, was passiert, wenn man sich weiterhin falsch verhält ("Verhalten Sie sich angemessen, sonst gibts die Kündigung") - "arbeitsrechtliche Konsequenzen" gilt nicht, weil das alles und nichts sein kann
==> Fehlt auch nur eine der drei Sachen, ist die Abmahnung unwirksam!!!!


___

Ich kann jetzt nicht einschätzen, wie euer Betriebsklima ist. Gegebenenfalls könnte es sich auch lohnen, wenn ihr einen Brief, den jeder unterschreibt, samt Kopie des Aushanges, an die IHK schickt. Allein der Aushang vertößt gegen ne ganze Reihe an Arbeitszeitgesetzen, vom Jugendschutz rede ich noch nichteinmal.
Disclaimer:
Meine Beiträge spiegeln lediglich meine eigene Meinung wider.
Sie sind rechtlich nicht verbindlich und ich übernehme keinerlei Verantwortung dafür..
minnenu
Azubi.net-Freak
Azubi.net-Freak
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 29.03.2011 08:44

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon Fiene » Do 22.11.2012 21:56

Hi Stabilo,

könntest du uns vielleicht den genauen Wortlaut der Abmahnung mal hier ins Forum posten? Ich habe nämlich auch den Verdacht, dass dein Chef zu deinen Gunsten ein paar Formfehler gemacht hat, sodass sie sowieso unwirksam ist.

Nichtsdestotrotz würde ich von deiner Seite eine Gegendarstellung schreiben und der Abmahnung wiedersprechen. So hast du zumindest alles getan, um die Vorwürfe gegen dich zu entkräften :wink:

Alles Gute wünscht Fiene
Carpe diem! - Nutze den Tag

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Fiene
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 06.07.2006 09:30
Wohnort: Magdeburg

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon Chrsitian_Age » Mi 28.11.2012 13:49

es gibt gesetzliche regelungen, die die merharbeit regeln. dein chef muss dies beachten, und einfach so einen zettel an die wand kleben, was ist das denn für eine art?! schau mal hier, vielleicht hilfts dir http://www.experto.de/b2b/ausbildung/ueberstunden-und-azubi-was-geht.html
Chrsitian_Age
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28.11.2012 13:08

Re: Lange Arbeitszeiten

Beitragvon Stabilo » Mi 17.04.2013 20:18

Hallo leute, lang ist´s her!

ich habe keine gegeninitative ergriffen und die abmahnung so gelassen wie sie ist.

ich hab einfach keinen sinn darin gesehen, krieg anzufangen den man mit viel blut und schweiss treiben muss.
zum glück haben sich die arbeitszeiten wieder realisiert und sind wieder von 7 - 17 uhr.
aber mein gefühl sagt mir das es bald wieder losgeht denn es ist frühjahr und die auftragslage nimmt wieder zu.

ich habe mir fest vorgenommen, falls der jeweilige fall wieder zutrifft ich wirklich die instanz höher gehen werde und zur not klagen werde! was soll ich schon grossartig befürchten ich bin nicht mehr ewig da und irgendwann muss man den teufel mal in die augen schauen ;)

also bis zum nächsten mal
Stabilo
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 15.10.2012 20:15


Zurück zu Kummerkasten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron