Wie schwer ist Steuerfachangestellte???

allgemeine Fragen zur Ausbildung

Wie schwer ist Steuerfachangestellte???

Beitragvon Paula » Do 14.06.2007 11:30

Ich habe jetzt die Wahl zw Steuerfachangestellte und Kauffrau für Bürokommunikation. Beide Berufe interessieren mich, aber ich kann mich nicht entscheiden. Als KfB muss ich natürlich weniger lernen und es ist viel einfach, die Jobchancen später sind natürlich geringer. Als StFa muss ich sicher viel lernen und immer dran bleiben.

Hat jemand von Euch den Beruf gelernt oder lernt ihn gerade? Die einen sagen mir das es nicht wirklich schwer ist, wenn man nicht gerde Mathelegasteniker ist und die anderen sagen das es super schwer ist und man echt gut sein muss. Bin hin und her gerissen.

HILFEEEE
Paula
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 14.06.2007 11:24

Beitragvon Bisch » Do 14.06.2007 14:19

Hallo Paula,

als gelernte KfB kann ich sagen:
Als KfB kannst Du überall eingesetzt werden, in jeder Branche und sehr flexibel in den Stellentätigkeiten, nicht nur Sekretärin, auch Sachbearbeitung usw. Ich mache jetzt z.B. Vertriebsinnendienst im Großhandel.
Es ist eine kaufmännische Grundlage, die meiner Meinung nach immer noch die Tür zu den verschiedensten Berufen öffnet.

Als Steuerfachangestellte legst Du Dich eher auf eine Tätigkeit fest.
Aber mehr kann ich zu dem Beruf nicht sagen. Magst Du denn gerne was mit Zahlen machen? Ich würde schon sagen, dass man da einen Hang zu Zahlen haben sollte und gerne Mathe machen sollte, sonst stehste vielleicht doch irgendwann da und sagst: Bäääh, ich mag das nicht mehr sehen!

Viele Grüße,
Bisch
Ausbilderin + Prüferin kaufmännische Berufe

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Benutzeravatar
Bisch
Foren-Monster
Foren-Monster
 
Beiträge: 1668
Registriert: Di 24.08.2004 08:19
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Anny » Do 14.06.2007 16:19

Noch ein Pluspunkt für die KfB´s ...ihr habt nur 2 statt 3 Jahre ReWe :lol:
Anny
 

Beitragvon Bisch » Do 14.06.2007 16:23

Echt?? Daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Aber vielleicht war das damals bei mir auch noch nicht so. :wink:
Ausbilderin + Prüferin kaufmännische Berufe

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Benutzeravatar
Bisch
Foren-Monster
Foren-Monster
 
Beiträge: 1668
Registriert: Di 24.08.2004 08:19
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Anny » Do 14.06.2007 16:25

Also unserer klasse wurde das vor einer woche so gesagt.
Der lehrer stand vorn ...schaute in die runde ... fragte wer kfb is und gratulierte den leutchen, da sie zitat "den scheiß" los sind ab nächstem schuljahr :lol:

Gut die machen statt rewe dann textverarbeitung ... aber ich bin auch gleich losgezogen und fragte meine chefin ob ich umschulen kann :lol:
Anny
 

Beitragvon Bisch » Do 14.06.2007 16:26

Is ja krass! Ich hatte 3 Jahre lang Textverarbeitung...
Aber ich hatte auch noch Steno ein Jahr lang - erst dann wurde es abgeschafft. :lol:
Ausbilderin + Prüferin kaufmännische Berufe

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Benutzeravatar
Bisch
Foren-Monster
Foren-Monster
 
Beiträge: 1668
Registriert: Di 24.08.2004 08:19
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Anny » Do 14.06.2007 16:30

Na Textverarbeitung haben wir auch seit anfang an ... die kfb´s eh schon immer donnerstag noch ne 7. std die wir bükafra´s nicht haben und ab nächstem schuljahr halt die beiden stunden in denen wir rewe machen auch noch :)
Anny
 

Beitragvon nelke » Do 14.06.2007 21:23

Warum nicht eher Bürokauffrau?

Wenn ich mich recht erinnere, ist dieser Beruf über der Kauffrau für Bürokommunikation übergeordnet und auch dort gibt es gerade als Frau später gute Jobchancen.

Hinzu kommt, dass die Bürokauffrau flexibel ist. Du kannst in mehreren
Brachen tätig werden, der andere Beruf eher weniger. Dafür aber gute Chancen für den Sprung in den öffentlichen Dienst.
Nelke ist Moderator bei azubi.net. | Das Forum von azubi.net ersetzt keine Rechtsberatung und haftet nicht für evtl. falsch erteilte Auskünfte oder Beiträge!
nelke
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1778
Registriert: Mo 05.02.2007 09:28

Beitragvon Paula » Fr 15.06.2007 09:01

Aaaaber.... Als Steuerfachangestellte, kann ich auch als Bürokauffrau arbeiten, außerdem kann ich in der Buchhaltung o.ä. arbeiten. Die KfB ist doch wirklich eher eine Sekretärin. Habe da vor kurzem Probegearbeitet und die Leute sind wirklich ganz nett, aber ich habe Kaffee gekocht, eingekauft, Texte für Mitarbeiter abgeschrieben und das Telefon bedient (naja und Post ein und ausgang natürlich). Die anderen KfB haben auch nix anderes gemacht.

Kann mir nicht noch jemand mehr über die Ausbildung zur Steuerfachangestellten sagen?
Paula
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 14.06.2007 11:24

Beitragvon nelke » Fr 15.06.2007 09:04

Paula,
ich sag´s ja: Lieber Bürokauffrau. Keine Kommunikation. :wink:
Nelke ist Moderator bei azubi.net. | Das Forum von azubi.net ersetzt keine Rechtsberatung und haftet nicht für evtl. falsch erteilte Auskünfte oder Beiträge!
nelke
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1778
Registriert: Mo 05.02.2007 09:28

Beitragvon Anny » Fr 15.06.2007 13:56

Kommt da halt imer drauf an, was einem liegt :)

Mache zwar auch Bürokauffrau aber seit ich letztes Jahr an der Telefonzentrale eingesetzt war, will ich danach unbedingt sowas machen :)
Anny
 

Beitragvon Patrizia » Fr 15.06.2007 15:13

Hallo Paula,

der größte Unterschied ist vermutlich die Spezialisierung auf Steuerwesen. Das muss einem liegen, ist ein ganz ganz "trockener" Bereich (schau bloß mal, wieviele Steuergesetze wir haben + auch das ganze "Drumherum"- aber es gibt viele, die sich für diese Thematik interessieren). Ist auf jeden Fall auch sehr anspruchsvoll und eben nicht so "allgemein". Du kannst danach auch nur in diesem Bereich arbeiten, vielleicht ein Stück weit noch ins Notariat gehen oder zu Wirtschaftsprüfern, mehr ist aber nicht möglich, vermute ich. Bei der Bürokauffrau kannst du in vielen Bereichen / Branchen eingesetzt werden und es ist ein bisschen flexibler bei der anschließenden Berufswahl.

Aber wenn dich der Steuerbereich interssiert, dann kannst du das auch machen, eben abhängig davon, was dir dein Gefühl sagt.

Hier gibts noch nähere Infos:
http://www.dstv.de/suchservice/steuerfachangestellte/

Alles Gute, Pat
Zuletzt geändert von Patrizia am Mo 18.06.2007 07:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte beachtet, dass die azubi.net-Redaktion keine rechtsverbindlichen Auskünfte geben darf und kann. Trotz großer Sorgfalt unserer Beiträge haben alle Tipps und Hinweise keinen Anspruch auf Richtigkeit bzw. Vollständigkeit.
Benutzeravatar
Patrizia
Foren-Monster
Foren-Monster
 
Beiträge: 1562
Registriert: Di 09.05.2006 16:41
Wohnort: Stuttgart

KFB

Beitragvon Jana » Fr 15.06.2007 20:03

HALLO IHR LIEBEN,

Zitat Paula:

Die KfB ist doch wirklich eher eine Sekretärin. Habe da vor kurzem Probegearbeitet und die Leute sind wirklich ganz nett, aber ich habe Kaffee gekocht, eingekauft, Texte für Mitarbeiter abgeschrieben und das Telefon bedient (naja und Post ein und ausgang natürlich). Die anderen KfB haben auch nix anderes gemacht.

also dies möchte ich mal dementieren.

als kfb macht nicht nur kaffe und schreibt Texte für Mitarbeiter ab :!: :!: :!:

Natürlich gehören auch diese Aufgaben dazu, aber was willst du denn von einem Probetag erwarten, ist doch logisch das du nur die doofen Aufgaben machen musst. Also ich kann nur erzählen wie es bei uns ist:

Denn bei uns müssen die Azubis wie im richtigen Arbeitsleben alles machen.

Von Kundengespräche führen bis Lieferung usw. überwachen (natürlich im Beisein eines Ausbilders oder so), weil wir ja noch nicht alles perfekt können). Und wenn halt etwas nicht hinhaut bei den jeweiligen Unternehmen anrufen.

Wenn man diesen Beruf erlernen möchte, muss man auch in Kauf nehmen mal Kaffee zu kochen. Aber ich glaube das wirst du in einer Kanzlei bestimmt auch mal machen. Und Briefe musst du genauso verfassen :D .

muss ja mal die kfb´s ein wenig verteidigen :D :D :D

schreib dir doch einfach pro und contra von beiden Berufen auf und entscheide danach..

viel glück dabei

lg jana
Jana
Member
Member
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 20.03.2007 20:27

Beitragvon Paula » Mo 18.06.2007 09:38

@ nelke. Ja nur leider kann ich mir das nicht aussuchen. Ich habe diese beiden Möglichkeiten und da bin ich froh drum. Bin ja schließlich schon 25 und kann mir das nicht mehr aussuchen.

Ich habe ja ne Pro und Contra Liste, aber daraus werde ich nicht schlau und mein Bauchgefühl hilft mir auch nicht weiter. Ich kann die hier ja auch mal aufschreiben.

KfB pro: kenne das Arbeitsfeld/Mitarbeiter, feste geregelte Arbeitszeiten ohne Überstunden,
KfB contra: kolerischer/eingebildeter Chef, weniger Geld, KEINE übernahme

SfA pro: mehr Geld, evtl Übernahme, u.a. meiner Meinung nach ein besserer Job, 5 Min von zuhause entfernt.
SfA contra: ich kenne die Leute nicht, Überstunden können anfallen, mehr lernen und intesiverer Zeitaufwand.
Paula
Beginner
Beginner
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 14.06.2007 11:24

Beitragvon Bisch » Mo 18.06.2007 10:05

Hi,

naja, da klingt die SfA aber nach Herausforderung (siehe contra)! Und es gibt doch nix besseres als sich zu entwickeln und zu wachsen! Von daher würde ich B nehmen. :D Aber das ist nur meine Meinung.

Was Dir weiter helfen könnte ist:
Entscheide Dich zwischen
a) Geld, arbeiten, mehr Energie reinstecken müssen als Du vielleicht willst - und
b) Ruhe, easy-going, leichte Arbeit, sicherer Abschluss

Der Knackpunkt ist doch der: Willst Du den sicheren Weg gehen oder der, bei dem Du nicht weißt wie der Weg wird? :wink:
Beantworte die Frage erstmal mit dem Bauch - und dann mit dem Verstand. Dann kommst Du eher an die Quelle.

Viele Grüße,
Bisch
Ausbilderin + Prüferin kaufmännische Berufe

Azubi.net ist keine Rechtsberatung und übernimmt keine Haftung für Fehlinformationen.
Benutzeravatar
Bisch
Foren-Monster
Foren-Monster
 
Beiträge: 1668
Registriert: Di 24.08.2004 08:19
Wohnort: Mannheim

Nächste

Zurück zu Fragen zur Ausbildung (für Azubis)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 
 
Ausbildung zum Verfahrensmechaniker (w/ m)
Ausbildung zum Elektroniker (w/ m) für Automatisierungstechnik
Duales Studium BWL-Dienstleistungsmanagement Vertiefung Sportmanagement Bachelor of Arts (B.A.)
mehr...
Büroassistent (m/ w)
Softwareentwickler (m/ w) Umfeldsimulation Fahrerassistenzsysteme
Technische/ r Referendar/ in
mehr...